previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
PlayPause
Shadow
Slider


Die Ganztagsbetreuung THEO ist ein kombiniertes Angebot aus der Erweiterten Schulischen Betreuung (ESB) und dem Pakt für den Nachmittag. Die Ganztagsbetreuung ist ein elementarer Baustein der Schule. In enger Zusammenarbeit zwischen Lehr- und Betreuungspersonal entsteht ein umfangsreiches sowie qualitatives Bildungs- und Betreuungsangebot von 7:30 bis 17:00 Uhr. Die Ganztagsbetreuung hat ganzjährig, mit 25 Schließtagen, geöffnet und bietet in den Ferien ein vielfältiges Ferienprogramm an.

Der Leitsatz KOMM, WIR GEHEN GEMEINSAM DEINEN WEG prägt die pädagogische Grundhaltung. Unter dem Motto „Beziehung statt Gehorsman“ steht das Kind, mit seiner Individualtität, im Mittelpunkt der Beziehungsarbeit. WIR-GEFÜHL, AUTHENZITTÄT, LÖSUNGSORIENTIERUNG, ZUTRAUEN, ENTWICKLUNG, WERTSCHÄTZUNG, VIELFALT, INDIVIDUALITÄT, SICHERES UMFELD, BEDÜRFNISSE, SELBSWIRKSAMKEIT sind die Grundpfeiler unseres pädagogischen Handelns.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist LEITBILD_klein-1024x741.jpg

Aktuell nehmen täglich 200 Kinder der Vorklasse bis zur 4. Klasse, in Form eines offenen Konzeptes, an den Ganztagsangeboten teil. Die Kinder bewegen sich frei in den Räumen der Einrichtung und auf dem Außengelände. Sie entscheiden eigenständig, welche Angebote sie wahrnehmen möchten. Die Angebote richten sich immer an den Interessen und Bedürfnissen der Kinder sowie an den Standards des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans.

Den Kindern stehen verschiedene Zeiträume zur Verfügung um ihre Lernzeiten/Hausaufgaben zu erledigen und Mittagessen zu gehen. Das Mittagessen wird über einen externen Anbieter zur Verfügung gestellt. Da Ernährung ein wichtiger Baustein unseres Konzeptes ist, ist auch die Teilnahme am gemeinsamen Mittagessen für alle Kinder des Ganztages verpflichtend, daher muss ein Vertrag mit dem Caterer abgeschlossen werden.

Um auch im offenen Konzept jederzeit den Überblick zu haben, machen die Kinder anhand eines Holzschildes an einer Holzwand jederzeit kenntlich, in welchem Raum sie sich befinden. Die offene Arbeit fördert Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit bei den Kindern.

Ein Element zur Stärkung der Selbstwirksamkeit ist die wöchentlich stattfindende Kinderkonferenz auch KIKO genannt. Diese findet für jeden Jahrgang einzeln mit den jeweiligen Bezugsbetreuern statt. Hier können sich die Kinder in einem besonderen Rahmen in partizipativen Strukturen üben. Zudem wählen die Kinder in der KIKO ihr Ferienangebot und teilen sich selbstständig in die Ausflüge ein.

In unserer Elternarbeit legen wir sehr viel Wert auf Transparenz, Beratungskompetenz und Kundenfreundlichkeit. Wir informieren regelmäßig über die Ranzenpost, Infomaterial und einem Newsletter über die Geschehnisse in der Einrichtung. Für Fragen, Anregungen und Wünsche sind das Team der Betreuung und der Elternbeirat immer offen.

Durch zugeordnete Jahrgangsbezugsbetreuer hat jedes Kind und jedes Elternteil zuständige Personen, um gezielt Beratungsgespräche zu führen. Elterngespräche finden mindestens einmal jährlich statt.
Zusätzlich haben wir von Montag bis Donnertag eine große Auswahl an verschiedenen AGs. Alle AGs sind inhaltlich ebenfalls nach den Standards des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans sowie den Themen und Interessen der Kinder ausgerichtet.

Kinder der Vorklasse, des 1. und des 2. Jahrgangs benötigen einen ESB Vertrag. Die Anmeldung für einen Betreuungsplatz für diese Jahrgänge erfolgt durch das KindernetFrankfurt  (www.kindernetfrankfurt.de). Kinder des 3. und 4. Jahrgangs benötigen einen Vertrag im Rahmen des Pakt für den Nachmittag. Die Anmeldung erfolgt über das Büro der Ganztagsleitung.

Träger der Ganztagsangebot ist die ASB Lehrerkooperative gGmbH (https://www.lehrerkooperative.de/betreuung-theobald-ziegler-schule.html)

Menü schließen